Image
Leistungssport

22.09.2020

3. DBV-B-RLT U17 und U19 2020: Bericht, Ergebnisse und Fotos aus Bützow

Die Anreise am Freitag zum Hotel verlief reibungslos.

Die Organisation des Turniers war erstklassig. Alle Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften wurden eingehalten. Diese Vorschriften waren für alle Beteiligten natürlich etwas unangenehm, aber es war ein notwendiges Muss.

Mixed:
Ich würde sagen, die Spieler schliefen noch und konnten in den ersten Spielen nicht in die Competition-Zone gelangen, aber in der zweiten Runde konnten sie aufwachen und ihr eigenes Spiel spielen, was gut war.

Einzel:
Die Spiele begannen um 12:00 Uhr und die Spieler hatten etwas mehr Schlafenszeit, aber der Nachteil war, dass sie zur Sporthalle gehen mussten. Die Spiele der ersten Runde waren gut. Die zweiten Runden waren aufgrund des Selbstdrucks, gute Leistungen zu erbringen, von gemischten Emotionen geprägt, und in den meisten Fällen führte dies nicht zu der besten Leistung. Die Damen in U19 konnten ihr Bestes zeigen.

Doppel:
Sonntagmorgen war das Team von Anfang an in der Competition-Zone. Die Spieler hatten die gleichen Probleme im Umgang mit dem Druck, aber diese beruhten eher darauf, dass sie die Strategien geändert haben und die Gegner wieder ins Spiel kamen.

Vor allem Niklas gute Leistung in U19 ist hervorzuheben. Sie war außergewöhnlich, weil er anfing an sich zu glauben und zu spielen. Wenn alle Spieler anfangen an sich zu glauben und zu spielen, können Sie wirklich gut spielen.

U17: Alexandra und Katharina Reimann, Sara Trodler, Leonie Maier, Niklas Wöhlbier, Malte Gerdes, Peer Grünewald, Maximilian Gröne
U19: Alina und Linea Kümmel

Ich möchte Tobias und Nils für ihre Hilfe beim Turnier und beim Coaching danken. Sie waren eine große Hilfe.

Péter Zsoldos, SHBV-Landestrainer


Fotos sind in dieser Darstellung nicht verfügbar.

Unsere Partner